Siebenpunkt-Marienkäfer-Revival

Siebenpunkt-MarienkäferÜber Jahre machten sie sich rar.
Asiatische Marienkäfer waren allgegenwärtig, aber die siebenpunktigen Verwandten musste ich schmerzlich vermissen.

Doch im Moment scheint sich der Spieß eher umgedreht zu haben, ich stolpere wieder ständig über die heimische Art.

Aber wo sind all die „Zuagroasten“ (in Hochdeutsch: die Zugezogenen) hin? Die asiatischen Käfer sind heuer bislang äußerst selten in unserem Garten. Vielleicht lag es am strengen Winter mit dem vielen Schnee? Oder der letzte Sommer war ihnen zu heiß und trocken? Vielleicht sind sie auch nur später dran und werden noch kommen? Wir werden es sehen. Auf alle Fälle gibt es genügend Blattläuse in unserem Garten, dass sie alle satt werden können.

4 Gedanken zu „Siebenpunkt-Marienkäfer-Revival

  1. Guten Morgen, das sind gute Nachrichten. Bei uns sind bislang „nur“ die asiatischen Verwandten da, ich habe heuer noch nicht einen einzigen einheimischen Marienkäfer bei uns im Garten entdeckt. Aber Futter hätten wir genug für ihn und seinen Nachwuchs 😆
    LG Michael

    Gefällt 1 Person

    1. So aus gärtnerischer Sicht wäre der asiatische Marienkäfer ja gar nicht schlecht, da er mehr Blattläuse frisst als der heimische. Aber trotzdem will ich meine geliebten Siebenpunkt-Marienkäfer haben! 😉
      LG Steffy

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s