Schwalbenschwanz-Kinderstube

Raupe Schwalbenschwanz
Klicken für ein größeres Bild

Der Schwalbenschwanz ist ein Heimlichtuer. Er lässt sich nur höchst selten bei uns im Garten blicken. Aber dennoch finde ich jedes Jahr seine Raupen. Ganz heimlich still und leise muss er also hier seine Eier legen.

Ich hätte mehrere geeignete Pflanzen für ihn im Angebot, zum Beispiel etliche wilde Möhren. Der Fenchel ist aber sein auserkorener Liebling, nur ihn sucht er sich als Kinderstube für seinen Nachwuchs aus.

Heuer haben wir leider nur eine relativ kleine Fenchel-Pflanze. Ich kann nur hoffen, dass die Raupen davon satt werden. Aber sie sehen eigentlich schon groß und gut genährt aus: Die anfangs kleinen, dunklen Tierchen haben sich zu dicken, grünen (oder weißen) Brummern entwickelt. Es sind wirklich prächtige Raupen, passend für einen so hübschen Schmetterling.

Zum Schluss noch ein Foto vom Schmetterling selbst. Es stammt nicht aus unserem Garten, sondern aus Südfrankreich. Dort waren die Falter weniger fotoscheu und ließen sich an diversen Stellen von mir ablichten.

Schwalbenschwanz

5 Gedanken zu „Schwalbenschwanz-Kinderstube

  1. Ich finde komischerweise nie die Raupen, immer nur die Schmetterlinge. Wenn mir mal eine Raupe unterkommt, ist das fast schon eine Sensation. Dabei hätten wir sogar eine große Fläche, wo mehr oder weniger nur Wilde Möhre wächst, aber ich sehe da nicht die kleinste Raupe, und schon gar keine so schöne große wie deine. Ist das schon die Generation, die als Puppe überwintert? Oder schlüpft der dieses Jahr noch?

    Gefällt 1 Person

    1. Ich muss gestehen, ich bin mir da alles andere als sicher. Ich dachte eigentlich immer, dass die Raupen, die jetzt ausgewachsen sind, noch in diesem Jahr schlüpfen. Aber das ist eher Vermutung als Wissen.
      Bisher ist es mir noch nie gelungen, einen der Kokons ausfindig zu machen. Ich habe keine Ahnung, wo sich die Raupen verpuppen, deshalb konnte ich das nie nachprüfen.

      Es sind derzeit jedenfalls noch kleinere Raupen späterer Generation am Fenchel zu finden, die wohl sicher als Puppe überwintern werden.

      LG Steffy

      Gefällt 1 Person

      1. Danke. Vielleicht finde ich ja wider erwarten auch bei uns doch noch welche. Im Herbst muss die Wilde Möhre unter die Sense. Dann werde ich das Schnittgut genau inspirieren.
        Liebe Grüße, Richard

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s