Harren auf den Häher

eichelhaeherSeit Tagen sitze ich schon auf der Lauer. Doch der Eichelhäher, hinter dem ich her bin, ist ein vorsichtiger Bursche. Er besucht neuerdings unseren Garten und bedient sich am Vogelfutter, das die Spatzen ins Gras geworfen haben. Stets ist er dabei auf der Hut, immer sieht er sich gründlich nach allen Seiten um. Wenn ich mit meiner Kamera dem Fenster zum Garten zu nahe komme, ist er blitzschnell entflogen.

So konnte ich bisher leider nur verschwommene Fotos durch das Fliegennetz hindurch ergattern. Aber ich werde weiter eifrig Paparazza spielen; vielleicht gelingt mir doch noch ein guter Schnappschuss von meinem gefiederten Freund.

Werbeanzeigen